de +49 162 424 3397 Mo.-Fr. von 09:00 - 19:00 Uhr hello@glowstaff.de
Mehr als 7 Jahre Erfahrung
International und national
Von Kunden empfohlen
Über 500 Kundenaufträge
Kostenlos anfragen
Jetzt beraten lassen
Buchungsanfrage

Polas

Was sind Polas?

Polas, kurz für “Polaroids”, sind unbearbeitete und schlichte Bilder von einem Model, die in der Modelbranche häufig verwendet werden. Früher wurden tatsächliche Polaroids geschossen, um zu vergewissern, dass die Bilder unbearbeitet und original sind. Heute wird der Begriff “Polas” weiter verwendet, da sie immer noch den gleichen Zweck erfüllen. Polas gehören in das Pflicht Repertoire eines Models.

Wie macht man Polas?

Polas werden vor einem schlichten, hellem Hintergrund gemacht, ohne starkes Make-up, ohne Bearbeitung und aus verschiedenen Perspektiven. So kriegt der Betrachter einen rundum Eindruck des Models und können die Möglichkeiten und das Potenzial des Models gut einschätzen.

Unter den Polas sollten: 1. Portraits mit und ohne Lächeln sein, frontal und im Profil, 2. Ganzkörper Aufnahmen von vorne und von den Seiten und 3. bestenfalls Bikini oder Underwear Aufnahmen, um den Körper besser zu zeigen. Models sollten stets aktuelle Polas haben, was bedeutet, dass bei Typveränderungen neue Polas gemacht werden, damit immer das aktuelle Aussehen dargestellt wird.

Wieso braucht man Polas?

Polas sind eine Möglichkeit für Models, ihr aktuelles Aussehen zu zeigen. Wegen des Verzichts auf Retusche und starkes Make-up sind Polas ein unverzichtbares Instrument, als Model seinen Typen zu präsentieren und hilft, die richtigen Agenturen und Kunden zu finden.

Polas sind ebenfalls nützliches Instrument für Model-Booker und Modelagenturen, da sie sich ein Bild vom Aussehen und Look eines Models machen können. Polas helfen Modelagenturen zu entscheiden, ob ein Model in die Agentur passt. Kunden und Bookern helfen Polas dabei zu entscheiden, ob und wie das Model in eine bestimmte Rolle oder Kampagne passen würde.

Anleitung: Richtig Polas nehmen

1. Der richtige Hintergrund für Polas

Nimm für Polas einen einen einfachen, unauffälligen Hintergrund: Ein schlichter, neutraler Hintergrund hilft, die Aufmerksamkeit auf das Model zu lenken und Ablenkungen zu vermeiden.

2. Make-up bei Polas

Trage kein oder wenig Make-up: Polas sollen deinen Typ in unveränderter Form zeigen, damit man die natürliche Ausgangslage sieht. Zeige dich selbst und verstecke dich nicht hinter Make-up oder Bearbeitung.

3. Die richtige Belichtung bei Polas

Verwende natürliches Licht: Helles, natürliches Licht schmeichelt dem Gesicht am meisten. Eine gute Belichtung hebt deine Gesichtszüge und deine Beauty Features hervor.

4. Posing und Mimik bei Polas

Nutze verschiedene Posen und Gesichtsausdrücken: Zeige deinen Körper und dein Gesicht in verschiedenen Perspektiven, Posen, Ausdrücken und Emotionen. Trau dich, deine Persönlichkeit und deine Wandelbarkeit zu zeigen!

5. Zum Fotografieren Unterstützung holen

Hole dir Hilfe zum Fotos machen: Es kann schwierig sein, eine gute Aufnahme zu machen, wenn man sich selbst fotografiert – vor Allem wenn man unsicher ist. Es kann helfen, sich Freunde zur Unterstützung zu holen, die von einem Polas machen.

Hier geht es zurück zum Model Lexikon

About the author