de +49 162 424 3397 Mo.-Fr. von 09:00 - 19:00 Uhr hello@glowstaff.de
Mehr als 7 Jahre Erfahrung
International und national
Von Kunden empfohlen
Über 500 Kundenaufträge
Kostenlos anfragen
Jetzt beraten lassen
Buchungsanfrage

Portrait

Was ist ein Portrait?

Ein Portrait ist ein Foto, das nur das Gesicht des Models in den Fokus setzt. Portraits können seriös, künstlerisch oder schlicht sein und durch eine Vielzahl von Beleuchtungs- und Hintergrundeinstellungen variiert werden.

Was ist bei Portraits wichtig?

Bei Portraits kommt es auf treffsichere Mimik an, da das Bild nicht viele Teile hat, die davon ablenken. Der Blick landet ausschließlich auf dem Gesicht des Models und sieht somit jede Feinheit.

Was ist ein Portrait Model?

Ein Portrait Model ist ein Foto Model, das sich auf das Posieren für Portrait Fotografie spezialisiert hat. Portrait Models können für eine Vielzahl von Fotoshootings engagiert werden, z.B. für Commercial Shootings für Beauty Fotografie, Schmuck Produkt Fotografie oder Lifestyle Produkte.

Als Portrait Model ist es wichtig, starke und abwechslungsreiche Mimik zu beherrschen.

Wie wird man ein Portrait Model?

Um Portrait Model zu werden, sollte man Bilder in der Modelmappe haben, die die verschiedenen Beauty Features des Gesichts, die Feinheiten der Mimik und facettenreiche Gesichtsausdrücke zum Ausdruck bringt. Außerdem ist es hilfreich, ein gutes Verständnis für Beleuchtung, Komposition und Posing Techniken zu haben, um zusammen mit dem Fotografen mit verschiedenen Belichtungen spielen zu können.

Tipps für Models für Portrait Fotoshootings

Hier sind unsere 5 Lieblings Tipps für Models, die vor einem Portrait Fotoshooting stehen:

  1. Posen üben: Übe deine Posen im Voraus. Natürlich wird bei einem Portrait nur der Kopf fotografiert, nichtsdestotrotz sollte man seine fotogenen Winkel ausprobieren und versuchen, etwas mit den Händen und Armen zu spielen. Dafür kann man ganz einfach vor dem Spiegel üben oder Testfotos von sich zu Hause machen. Oft unterschätzt man, wie schwierig das Posieren ist, wenn man keine Hilfsmittel hat und nur auf sich gestellt ist.

  2. Viele verschiedene Gesichtsausdrücke: Bei Portrait Fotos geht es darum, die Persönlichkeit und Stimmung des Motivs einzufangen. Daher ist es wichtig, eine Reihe von Emotionen vermitteln zu können. Übe Lächeln und Lachen, übe vor dem Spiegel traurig, sauer, neugierig oder arrogant zu schauen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was vor der Kamera wie wirkt.
  3. Mit dem Fotografen kommunizieren: Scheue dich nicht, mit dem Fotografen zu kommunizieren, wenn du dir unsicher bist oder Bestätigung brauchst bei dem, was du gerade tust. Zusammen als Team wird es euch leichter fallen, tolle Portrait zu kreieren.

  4. Auf die Körperhaltung achten: Die richtige Körperhaltung kann auch bei einer Gesichtsaufnahme einen großen Unterschied machen. Achte darauf, dass du einen sicheren Stand hast und dich wohl und selbstbewusst in deiner ganzen Erscheinung fühlst. Das wird dir helfen, die richtige Ausstrahlung auf den Fotos zu haben.

  5. Spaß haben: Zu guter Letzt sollte man nur dann Modeln, wenn es einem auch Spaß hat! Es ist toll, eine kreative Tätigkeit ausüben zu können und etwas neues, künstlerisches zu erschaffen. Genieße es und hab Spaß am Set, so wirst du auch deine Persönlichkeit besser auf deinen Portraits zur Geltung bringen können! 

Hier geht es zurück zum Model Lexikon

About the author